Dorothy Iannone

Doesn’t Everyone Make Mistakes in September?

, 2014
  • Material
    Siebdruck auf schwarzer Hardcover-Tafel
  • Production Method
    Auf der Vorderseite signiert und nummeriert
    Ursprünglich 1976 als Postkarten-Edition erstellt
  • Edition Size
    100
  • Measurement
    18 x 28 cm
  • Details about the frame
    Handgefertigter schwarz gebeizter Ahorn-Holzrahmen, inkl. Passepartout, Außenmaße des Rahmens ca. 46,6 x 37,8 cm.
    Inkl. rückseitiger Hängeleiste zum einfachen Aufhängen, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über die Künstlerin und die Edition

Welche Antwort gibt man auf diese Frage: „Doesn't everyone make mistakes in September?" Auf 2014 datiert ist diese Edition in Schwarz-Weiß. Die Originalzeichnung entstand bereits 1976. Damals zeichnete Dorothy Iannone das Motiv auf eine Postkarte. Noch im selben Jahr gab die in Boston, Massachusetts, geborene Künstlerin ihrem Leben eine neue Richtung und ging mit einem DAAD-Stipendium nach Berlin. Dort lebt sie bis heute.

Neben dem ironisch anmutenden Text der Zeichnung fällt Iannones explizite Bildsprache ins Auge, ein Mix aus Comic-Ästhetik und tantrischer Malerei bzw. buddhistischer Motivik. Letztere entdeckte die Künstlerin auf ihren Auslandsreisen. Weibliche Sexualität, freie Liebe: Iannones Kunst der Kompromisslosigkeit verweigert bereits seit den 1960er Jahren die Zensur. In Gemälden, Texten, Bilderzählungen und Filmen kämpft sie für die Emanzipation. Ihr Werk dreht sich um die sexuelle, aber auch intellektuelle Unabhängigkeit der Frau und ihrer Gleichheit im Verhältnis zum Mann.

Einzigartig, freizügig, subjektiv, autobiografisch, mystisch und radikal ist Iannones Werk, für das sich Sammler aus aller Welt interessieren. Auf institutioneller Ebene erfuhren ihre Arbeiten erst spät Beachtung, feiern jetzt jedoch ein Comeback. Die Berlinische Galerie widmete Iannone 2014 anlässlich ihres 80. Geburtstages eine längst überfällige umfangreiche Retrospektive.

Latest Exhibitions (Selection)

2019, Lady Liberty Meets Her Match, Peres Projects, Berlin
2014, Dorothy Iannone. This Sweetness Outside of Time. Gemälde, Objekte, Bücher 1959‒2014, Berlinische Galerie, Berlin
2010, The Sweetness Outside of Time, Peres Projects, Los Angeles
2009, Dorothy Iannone. Lioness, New Museum, New York
2009, Dorothy Iannone, Anton Kern Gallery, New York
2006, Whitney Biennale 2006, Whitney Museum of American Art, New York

Discover More Art