Marcel Dzama

Opposition and Sister, Squares Reconciled Ex Libris Nr. 20

, 2011
  • Material
    Offsetprint
  • Production Method
    Ex Libris, Broschüre mit farbigem Schutzumschlag, 224 S. plus 20 farbige Tafeln
    signiert und nummeriert
  • Edition Size
    300
  • Measurement
    28 x 24 cm
  • Details about the frame
    Edler, gewachster Holzrahmen, inkl. 10mm Distanzliste, Außenmaße ca. 27,7 x 31,4 cm. Inkl. Alu-Hängeleiste zum einfachen Montieren.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über die Edition

„Opposition and Sister Squares Reconciled“ (2011) entstammt einem Künstlerbuch – eine Hommage Marcel Dzamas an Marcel Duchamp, der bereits 1932 ein Buch mit ebendiesem Titel publizierte, und inspiriert von der Leidenschaft des berühmten Vorgängers für Schach. „Ich entschloss mich recht schnell, Marcel Duchamps Buch ,Opposition and Sister Squares‘ wieder aufzulegen, weil ich beide liebe, Duchamp und Schach‟, sagt Dzama. „In seiner originalen Ausgabe hat sich das Buch nicht gut verkauft und Duchamp hatte fast einen ganzen Raum voll mit Bänden, die er an Freunde verschenkte, wann immer sie ihn besuchen kamen. In Bezug auf den schlechten Absatz seines Buches soll er gesagt haben: ‚[…] das Problem, das sich hier stellt, ergibt sich einmal im Leben, auch für Schachmeister.‘ Ich mag zudem dieses Zitat von Ernst Strouhal: ‚,Opposition and Sister Squares‘ ist ein Künstlerbuch für Schachspieler und ein Schachbuch für Künstler.‘“ Auf eine Schachfigur, „le pion“, bezieht sich Dzama auch in seinem französischen Zitat in seinem Exlibris. Die gezeigte Szene wirkt so humorvoll-martialisch wie surreal und erinnert an fantastische Zirkusmomente voller Magie.

Über den Künstler

Marcel Dzama ist bekannt für seine detaillierten, feingliedrigen Zeichnungen. Gedämpfte Farben, obskure Figuren, erotische Motive und psychosexuelle Themen machen das Werk des kanadischen Künstlers unverkennbar. Dzama, der 1974 in Winnipeg geboren wurde, arbeitet darüber hinaus mit Skulptur, Malerei und Video. Er wird in New York und London von David Zwirner vertreten, einem der wichtigsten Galeristen weltweit.

Latest Exhibitions (Selection)

2019 Marcel Dzama: Crossing the Line, David Zwirner, Hong Kong; Gramercy, The National Arts Club, New York; The Last Waltz (For Leon), Tim Van Laere Gallery, Antwerpen; Work on Paper, Galleri Bo Bjerggaard, Kopenhagen
2018 Marcel Dzama: A Jester’s Dance, University of Michigan Museum of Art, Ann Arbor, Michigan; Marcel Dzama: Ya es hora, Galería Helga de Alvear, Madrid; Always Trust the Artist, Tim Van Laere Gallery, Antwerpen; Autofiktionen – Zeichnung der Gegenwart, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen; Endless Enigma: Eight Centuries of Fantastic Art, David Zwirner, New York; Hand Drawn Action Packed, St Albans Museum + Gallery, St Albans, England; Chelsea, Hollis Taggart Galleries, New York
2017 Marcel Dzama: Revolution Blues, Galleri Magnus Karlsson, Stockholm; Marcel Dzama: Drawing on a Revolution, La Casa Encendida, Madrid;
10th Anniversary: Daniel & Florence Guerlain Contemporary Drawing Prize, Centre Georges Pompidou, Paris; Doublethink: Double vision, Pera Museum, Istanbul; New Canaan, Silvermine Arts Center, New Canaan, Connecticut

Discover More Art