Linder Sterling (genannt Linder)

Girls of the World VII

, 2013
  • Material
    C-Print
  • Edition Size
    25
  • Measurement
    26,7 x 19,9 cm (Motivgröße), 27,7 x 20,9 cm (Blattgröße)
    Auflage 25 + 2 AP
    Auf der Rückseite signiert, datiert und nummeriert
  • Details about the frame
    Handgefertigter Holzrahmen, inkl. altweißem Passepartout und inkl. Museumsglas (Mirogard), 10mm Distanzleiste, Außenmaße ca. 29,2 x 37,1 cm. Inkl. rückseitiger Aufhängung, staubdicht verschlossen.
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über die Edition

„Girls of the World VII“ von Linder entstand im Rahmen ihrer Retrospektive in der Kestnergesellschaft Hannover 2013. Der Druck zeigt ein klassisches Motiv im Bilderkanon der Feministin: Linder collagiert die Fotografie eines Pin-up-Girls aus einem pornografischen Magazin der 60er bzw. 70er Jahre mit einem gelben Rosenkopf. Die Rose ist eines der am häufigsten verwendeten Motive der Künstlerin. Mit ihr verleiht sie dem Bild eine Mehrdeutigkeit zwischen Sinnlichkeit und Erotik in der ansonsten klischeehaften Darstellung von Weiblichkeit.

Über die Künstlerin

Seit nunmehr 40 Jahren prangert die britische Künstlerin Linder (*1954 in Liverpool) den Objekt-Status der Frau an. Das Werk der Feministin ist ein Beitrag zur Befreiung von althergebrachten Geschlechterrollen. Linder verwendet in ihren Collagen Bilder aus Pornomagazinen und verschiebt deren Bedeutung. Sie kombiniert diese Bilder mit alltäglichen, banalen Fotos von Kuchen, Blumen und Haushaltsgegenständen. Eine dieser Collagen ziert das berühmte Plattencover „Orgasm Addict“ der englischen Punkrock-Band „Buzzcocks“. Auch für den Sänger Morrissey gestaltete Linder einige Plattencover. Die beiden KünstlerInnen verbindet eine enge Freundschaft.

Als Sängerin der Punk-Gruppe „Ludus“ tritt Linder 1982 in einem Club in Manchester in einem Kleid aus Geflügelresten auf und ist damit ‒ lange vor Lady Gaga ‒ die erste Frau, die öffentlich ein Kleid aus Fleisch trägt. Auch mit fotografischen Selbstporträts inszeniert sie sich in ihrer Kunst selbst und zitiert die eigenen Songtexte. Die Haltung der Künstlerin, Sängerin und Performerin beeinflusste Punk- und Popgrößen weltweit, darunter die „Sex Pistols“. In diesem Jahr wird ihr Werk in gleich mehreren Ausstellung gezeigt: House of Fame in Nottingham Contemporary, Bower of Bliss in der Glasgow Women‘s Library und bei Art on the Underground, London, sowie Her Grace Land im Chatsworth House in Derbyshire.

Latest Exhibitions (Selection)

2018, Her Grace Land, Chatsworth House, Derbyshire
2018, Bower of Bliss, Art on the Underground, London
2018, House of Fame, Nottingham Contemporary, Nottingham
2013, Linder, Frau, Objekt, Kestnergesellschaft, Hannover / Musée d‘Art Moderne de la Ville de Paris, Paris
2007, Linder, Museum of Modern Art/PS1, New York

Discover More Art