Olaf Hajek

Golden Tear

, 2020
  • Material
    Fine Art Print
  • Production Method
    Vom Künstler handsigniert, datiert und nummeriert

    Die Edition ist produktionsbedingt erst nach dem 12.09.2020 versandbereit.
  • Edition Size
    20
  • Measurement
    50 x 60 cm
    Auflage: 20 + 5 AP
    Digitaler Pigmentdruck mit 8 Farben K3 Ultrachrome auf Hahnemühle Torchon 310g Papier
  • Details about the frame
    Handgefertigter roher Nussbaumrahmen, inkl. 10 mm Distanzleiste, ebenfalls aus Nussbaum, Außenmaß 62,0 x 52,0 cm, inkl. Museumsglas, luftdicht verschlossen, inkl. rückseitiger Aufhängung
The new and affordable way to buy contemporary art

Strictly limited and signed art editions Limited stock From emerging talents to today’s most sought-after artists

Easy and free sign-up to shop our weekly deals

Über die Edition

„Gerade das florale Element war für mich immer besonders wichtig. Das sind für mich einfach Symbole, die den Kreislauf des Lebens – Tod, Geburt, Blühen, Aufblühen, Vergänglichkeit – symbolisieren.“ Der Maler und Illustrator Olaf Hajek feiert die Welt der Blumen und Pflanzen in seinen „Flowerheads“, Porträts von Frauen, auf deren Köpfen farbenprächtige und symbolträchtige Stillleben wachsen.

In der im Mai 2020 entstandenen handsignierten Edition „Golden Tear“ zeigt sich eine wichtige Inspirationsquelle Hajeks: die Kunst Afrikas. Sie fasziniert und beeindruckt ihn zutiefst. Im Jahr 2011 verbrachte er drei Monate in Südafrika, um für eine Ausstellung in Kapstadt an neuen Werken zu arbeiten. In der Folge ist sein malerischer Duktus noch freier, seine Experimentierfreude noch größer geworden. Zugleich ist Hajek ein Geschichtenerzähler, seine Porträts erreichen auf ganz eigene Weise emotionale Tiefe. Man sollte sich Zeit nehmen für diese wirkkräftigen Werke. Denn schaut man sie an, begibt man sich auf kulturelle und seelische Entdeckungsreise und driftet ab ins verheißungsvolle Land der Fantasie.

Über den Künstler

Olaf Hajek (geb. 1965) zählt zu den international bekanntesten und gefragtesten Illustratoren. Er gestaltet Titel etwa für die „New York Times“, den „Guardian“ und das „SZ-Magazin“, entwirft für die englische Krone eine Briefmarke und für kleine Yoga-Gurus einen Buchtitel oder gestaltet Werbekampagnen für eine schwedische Schokolademarke. Neben seinen Auftragsarbeiten, die der in Berlin lebende Hajek übrigens alle in Acrylfarben ausführt, widmet er sich der Malerei zunehmend auch freischaffend. Sein Stil ist einzigartig: Mit einem keine Grenzen kennenden Repertoire an Farben und Formen erschafft Hajek traumähnliche, geheimnisvolle Welten, in denen sich Vögel und Insekten tummeln, Schlangen um Menschenkörper winden und Frauen wundersamen Blumenschmuck tragen, den Kolibris umflattern. Seine Arbeiten erinnern an die Vanitas-Stillleben des Barock wie an den Farbrausch der Impressionisten, etwa eines Paul Gauguin, und sind doch vollkommen zeitlos, ohne Anbiederung an aktuelle Trends.

Latest Exhibitions (Selection)

2020, Dark Patterns, Feinkunst Krüger, Hamburg
2018, Southern Guild Gallery, Cape Town
2015, Anna Jill Lüpertz Gallery, Berlin
2013, Still Life, AJL Art, Berlin
2013, Strange Flowers, Whatiftheworld Gallery, Kapstadt
2011, The king has lost his crown, Berlin
2009, Illustrative 09 Berlin
2008 Maskerade, Galerie Johanssen, Berlin
2007 Illustrative 07 Paris und Berlin
2007 Group Exhibition BBAX07, Buenos Aires
2004 Group Exhibition NOTANGO, Berlin

Discover More Art